Zurück

Der George Safe: Ihr digitales Bankschließfach – jetzt gratis!

Ihre digitalen Schätze verwahrt George mit einem neuen Plug-in an einem Ort, der Ihnen und nur Ihnen zugänglich ist: dem George-Safe. Jetzt als Einzel-Plug-in gratis oder im Innovationen-Abo George Premium.

George Safe

Jetzt einzeln aktivieren
(bis 31.12.2018 gratis)
oder
Im Abo 

Sicher ist sicher

Ob der Reisepass, persönliche Dokumente, Verträge oder Fotos: Es gibt digitale Schätze, die man gerne sicher verwahrt weiß. Genau dafür gibt es jetzt Georges elektronisches Bankschließfach als Plug-in. Und das ist nicht zu knacken.

Keine fremden Blicke

Denn Sie und nur Sie haben Zugang zum Safe, der auch Ihre bisherige elektronische Ablage übernimmt: Dokumente Ihrer Bank finden Sie in einem eigenen Ordner wieder. Zusätzlich können Sie persönliche Ordner sowie Notizen oder Watchdogs anlegen – dann erinnert George Sie z.B. automatisch, bevor ein Vertrag abläuft. Und natürlich erledigt George den  Viren Scan Ihrer Dokumente gleich mit.

Doppelt hält besser

Besonders sensible Dokumente können durch eine separate Freigabe auch noch zusätzlich gesichert werden. Ein Safe im Safe für alle Fälle, so to say.
Und der gute alte netbanking Safe? Dessen Inhalt wird bei Aktivierung des Plug-ins einmalig komplett in Ihren neuen George Safe übertragen.

Safe

Wo hab ich es nur hingetan!?

Ihr elektronisches Bankschließfach können Sie zum Glück auch nicht verlegen: Nach Aktivierung des Plug-ins finden Sie es immer in den George Einstellungen wieder. Im Tresorraum ganz für Sie allein.

 

George SafeDen George Safe mit 1 GB Speicherplatz für Dokumente, Fotos etc. können Sie entweder einzeln als Plug-in aktivieren oder als Teil von George Premium (€ 3,99/Monat), mit 6 weiteren Innovation im Abo.

Jetzt einzeln aktivieren
oder

Im Abo sparen

 

Kommentare

26 Comments

  1. Christian sagt:

    Welche Sicherheitsvorkehrungen sind beim Netbanking Safe besser als z.B. Bei iCloud oder Google Drive? Beide sind schon mit zwei Faktor Authentifizierung, sodass Passwort und Handy verfügbar sein müssen.

    1. Dag Erik Zimen Dag Erik Zimen sagt:

      Lieber Christian,

      Daten, die Sie im George Safe besonders gesichert raufladen, werden grundsätzlich nicht bei Cloud-Diensten mit Sitz außerhalb der EU gespeichert.

      Dateien oder Dokumente, welche in den George Safe hochgeladen werden, werden bei Microsoft Ireland Operations – Limited, Atrium Building Block B, Carmenhall Road, Sandyford Industrial
      Estate, Dublin 18, Ireland – in der Azure-Cloud gespeichert. Diese Datenweitergabe, außerhalb der Erste Bank- und Sparkassen-Infrastruktur, erfolgt erst nachdem die Daten sicher verschlüsselt
      wurden. Der externe Betreiber hat keinen Zugriff auf Daten oder die Identität des Benutzers (Verfüger).

      Beste Grüße

    2. Dag Erik Zimen Dag Erik Zimen sagt:

      Lieber Paul,
      Bei jeder Plug-in Aktivierung stimmen Sie zunächst zu, dass Ihnen die Bedingungen per E-Mail zugesandt werden. Erst danach signieren Sie die Aktivierung mit einer TAC SMS und bestätigen dabei folgendes:
      „Ich habe die Vereinbarung zur Aktivierung des Plug-ins sowie die mir im Vorfeld per E-Mail übermittelten speziellen Geschäftsbedingungen für die Nutzung des Plug-ins – sofern es solche gibt – gelesen und zur Kenntnis genommen. Die Informationen gemäß §§5 und 8 ff Fern-Finanzdienstleistungsgesetz habe ich zur Kenntnis genommen und bin damit einverstanden, dass mit der Erfüllung des Vertrages bereits innerhalb der Rücktrittsfrist begonnen wird. Ich stimme zu, dass die Vereinbarung zur Aktivierung des Plug-ins auch automatisch in die elektronische Ablage gelegt wird.“

      Sie erhalten die Bedingungen also ausdrücklich vor Abschluss. Sie bestätigen außerdem, Dass Sie die Bedingungen gelesen haben, bevor sie den Vertragsabschluss tatsächlich signieren. Glauben Sie uns, dass unsere Rechtsabteilung penibel genau auf die Einhaltung aller Regeln des Konsumentenschutzes achtet.

      Beste Grüße!

  2. McM sagt:

    Hat es George wirklich notwendig mit „Der George Safe: Ihr digitales Bankschließfach – jetzt gratis!“ zu werben ? Das Schließfach ist ab 2019 kostenpflichtig. Die Masche „nur xx,xx“ (und Kleingedruckt in den ersten 2 Tagen..) kenne ich bisher nur von div. Telekomanbietern.

    Der ERSTEN ist diese Art der Werbung m.E. nicht würdig. Wenn dann sollte im Header stehen „Der George Safe: Ihr digitales Bankschließfach – bis Ende 2018 gratis!“.

    Ob ich etwas für diese elektronische Ablage ausgeben möchte nmuss jeder selbst beurteilen. Aber diese Art von Lockangeboten ist m.E. zu beanstanden.

    1. Dag Erik Zimen Dag Erik Zimen sagt:

      Lieber McM,

      „Jetzt gratis“, weil es bisher eben noch nicht gratis war.

      Bestes Grüße

      1. McM sagt:

        Ja nur vollständig sollte es heißen jetzt Gratis **BIS**

        Jetzt Gratis wär ja soweit OK und als Werbung auch in Ordnung. Aber der Zusatz “ bis Ende 2018 gratis!“ kann nur so verstanden werden, dass es ab 2019 NICHT MEHR GRATIS ist. Und das ist genau die kritisierte Werbemasche der Telekomanbieter und Co.

        Also entweder versucht die ERSTE Kunden zu einem Plugin zu locken, dass nur als Einführung gratis ist und dann mehr od. weniger stillschweigend kostenpflichtig wird (wobei ich in keiner Weise behaupte dass hier etwas rechtlich grenzwertig od. gar unzulässig wäre) oder der Text „bis Ende 2018 gratis“ ist ziemlich ungeschickt.

        ÜBRIGENDS:
        Die digitale Ablage ist mit dem Netbankingsafe verbunden. Wenn ich nun keinen Netbankingsafe zahle, dann kann die Erste mir wohl zumindest derzeit Verträge und Co nicht digital zustellen. Mirt ist’s im Prinzip egal – ich hab sowieso ein funktionierendes Scansystem incl. Ablage daheim. Aber eine physikalische Zustellung kommt der Bank sicher sicher teurer als eine elektronische.

        McM

        1. Dag Erik Zimen Dag Erik Zimen sagt:

          Lieber McM,

          Der George Safe war bisher als Plug-in kostenpflichtig. Jetzt ist er im Aktionszeitraum gratis. Ab 2019 kostet er wieder was, wie kommuniziert. Natürlich jederzeit monatlich kündbar.

          Und übrigens: Ihre elektronische Ablage in George haben Sie auch ohne Aktivierung des Safes. Dorthin bekommen Sie auch die überwiegende Anzahl Ihrer Verträge.

          Der Safe ist dazu da, dass Sie auch Ihre EIGENEN Dokument besonders gesichert aufbewahren können.

          Beste Grüße!

  3. Rico sagt:

    Im alten netbanking ist der Safe kostenlos, warum sollte ich nun Geld dafür bezahlen? Nur weil man jetzt Strukturen anlegen kann, einen Watchdog und ein Errinnerungsservice hat!? Ist es mir leider nicht wert.

  4. Ivan E. sagt:

    Ich frage mich warum wichtige Dokumente wie Zeugnisse, Reisepass, Verträge, ect. fotografiert/gescannt und hochgeladen werden sollten, wenn diese sowieso nur Original gültig sind.

    Oder verstehe ich die Grundidee dahinter nicht?

    1. Werner Kraus sagt:

      Da bin ich nicht ganz der Meinung. Ich hatte eine Kundin der wurde in Deutschlang Handtasche samt Geldbörse gestohlen. Die Kundin stand ohne Reisepass da. Die Reisepasskopie im Safe hat bei der Heimreise vieles erleichtert.

      1. McM sagt:

        Ja – aber diese Kopie hab ich am Smartphone. Ist genausoviel wert und in mit pin gesicherter App auch fast sogut gegen Diebstahl gesichert.

  5. Harry sagt:

    Hallo. Sind die Dokumente auch offline für mich auf meinen Engeräten zugänglich und synchronisiert? Mit besten Grüßen Harry

    1. McM sagt:

      soweit ich weiss *OFFLINE* nicht. Für den Zugriff wird eine Datenverbindung benötigt-
      Lass mich aber gerne korrigieren.
      McM

  6. Höllinger Marc-André sagt:

    Wie kann ich davon ausgehen das diese Funktion einwandfrei funktioniert, wenn sich teilweise bei Sachen wie dem Finanzmanager bis heute einiges nicht korrekt anzeigen und auch nicht einstellen lässt.
    Auf Hinweise von Fehlern wird ebenfalls nicht reagiert.

    1. Dag Erik Zimen Dag Erik Zimen sagt:

      Lieber Herr Höllinger,

      welche Sachen konkret funktionieren denn beim Finanz Manager nicht?
      Der Safe funktioniert übrigens vollkommen unabhängig vom Finanz Manager.

      Tut uns leid, wenn Sie den Eindruck haben, auf Fehlerhinweise würde nicht reagiert. Worum konkret geht es denn?

      Beste Grüße

  7. Jürgen sagt:

    Was ist der Unterschied zum im normalen Netbanking verfügbaren Netbanking Safe?

    1. Dag Erik Zimen Dag Erik Zimen sagt:

      Lieber Jürgen,

      Die Funktionalität des George Safe geht über die des netbanking Safe hinaus. Zum Beispiel können mit George eigene Ordner anlegen sowie den Dokumenten Notizen hinzufügen und sich Watchdogs anlegen, die Sie daran erinnern, wenn Ihr Dokument Ihrer Aufmerksamkeit bedarf – z.B. ein Vertrag abläuft o.ä.

      Wenn Sie den George Safe aktivieren, wird der Inhalt Ihres netbanking Safe übrigens einmalig automatisch übertragen….

      Beste Grüße!

  8. Andreas sagt:

    Werden die im Safe verwahrten Dokumente auf Servern in Österreich verspeichert?

    1. Dag Erik Zimen Dag Erik Zimen sagt:

      Lieber Andreas,

      Diese Frage wird im Plug-in-Vertrag zum George Safe beantwortet:
      „Dateien oder Dokumente, welche in den George Safe hochgeladen werden, werden bei Microsoft Ireland Operations – Limited, Atrium Building Block B, Carmenhall Road, Sandyford Industrial
      Estate, Dublin 18, Ireland – in der Azure-Cloud gespeichert. Diese Datenweitergabe, außerhalb der Erste Bank- und Sparkassen-Infrastruktur, erfolgt erst nachdem die Daten sicher verschlüsselt
      wurden. Der externe Betreiber hat keinen Zugriff auf Daten oder die Identität des Benutzers (Verfüger).“

      Der internationale Datenschutzstandard ISO/IEC 27018 wird garantiert.

      Zu den Sicherheitsstandards der Azure-Cloud finden Sie hier unter anderem hier sehr detaillierte Informationen:
      https://www.microsoft.com/en-us/TrustCenter/Security/AzureSecurity
      http://download.microsoft.com/download/1/6/0/160216AA-8445-480B-B60F-5C8EC8067FCA/WindowsAzure-SecurityPrivacyCompliance.pdf

      Beste Grüße!

  9. Josef Janitsch sagt:

    Digitales Bankschließfach – dieses Angebot ist sicherlich hilfreich, aber es fehlen doch essentielle Informationen wie: Wo (in welchem Rechenzentrum) werden die Daten gespeichert und welche Zertifizierung hat dieses (Tier3 oder 4, TÜV)? Wie werden diese Daten gesichert und in welchem Intervall und mit welchem Medium? Ist die Sicherung im gleichen Rechenzentrum oder an einem anderen Standort? Wenn an einem anderen Standort, wie weit ist dieses Luftlinie entfernt und welche Zertifizierung hat dieses?

    Erst wenn diese und weitere Fragen beantwortet sind, kann aus meiner Sicht entschieden werden, ob ich solche sensible Daten dort ablege oder nicht.

    1. cubitus77 sagt:

      Das würde mich auch interesieren bevor ich mich für so etwas entscheide.

    2. Dag Erik Zimen Dag Erik Zimen sagt:

      Lieber Herr Janitsch,

      Diese Frage wird im Plug-in-Vertrag für den George Safe beantwortet:
      „Dateien oder Dokumente, welche in den George Safe hochgeladen werden, werden bei Microsoft Ireland Operations – Limited, Atrium Building Block B, Carmenhall Road, Sandyford Industrial
      Estate, Dublin 18, Ireland – in der Azure-Cloud gespeichert. Diese Datenweitergabe, außerhalb der Erste Bank- und Sparkassen-Infrastruktur, erfolgt erst nachdem die Daten sicher verschlüsselt
      wurden. Der externe Betreiber hat keinen Zugriff auf Daten oder die Identität des Benutzers (Verfüger).“

      Der internationale Datenschutzstandard ISO/IEC 27018 wird garantiert.

      Zu den Sicherheitsstandards der Azure-Cloud finden Sie hier unter anderem hier sehr detaillierte Informationen:
      https://www.microsoft.com/en-us/TrustCenter/Security/AzureSecurity
      http://download.microsoft.com/download/1/6/0/160216AA-8445-480B-B60F-5C8EC8067FCA/WindowsAzure-SecurityPrivacyCompliance.pdf

      Beste Grüße!

  10. Dr.Robert Burian sagt:

    Schön, was George alles kann. Es ist aber wirklich schwer zu verstehen und geradezu anfängerhaft, dass man mit George zwar Aktien erwerben, nicht aber verkaufen kann !

    1. Dag Erik Zimen Dag Erik Zimen sagt:

      Lieber Herr Dr. Burian,

      Wie Sie sich vorstellen können, ist Wertpapierhandel ein sehr großes und wichtiges, aber eben auch kompliziertes Thema, das anständig entwickelt gehört, damit es auch gut ist. Genau das passiert gerade und mit GEorge werden Sie bald (aller Voraussicht nach noch dieses Jahr) auch Aktien kaufen und verkaufen können.

      Beste Grüße!

    2. McM sagt:

      Wirklich !?!?
      Kein Aktionhandel wär ja noch erklärbar, aber Kauf JA, Verkauf NEIN !?
      Da bin ich direkt froh, dass ich sowohl Zahlungen auf meinem Gitokonto durchführen kann als auch Geld empfangen kann :-))

      1. Dag Erik Zimen Dag Erik Zimen sagt:

        Was meinen Sie? Natürlich können Sie mit George Aktien sowohl kaufen als auch verkaufen!

        Siehe HIER

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *