Zurück

Werden Sie George Pro: Kreditkarten im Finanz Manager

Ordnung ist das ganze Finanzleben. Wie gut, dass es dafür Georges Finanz Manager gibt. Wie Sie den optimal auch für Ihre Kreditkarten einstellen können …

Eine Frage der Einstellung

Im Finanz Manager ordnet George Ihren Umsätzen Kategorien und Subkategorien zu, entweder automatisch nach seinen vordefinierten oder nach Ihren eigenen Regeln (Wie das funktioniert erfahren Sie  hier). Das ist hilfreich für Ihre Ordnung, zugleich aber ein sehr komplexer Vorgang im Hintergrund, erst recht wenn mehrere Konten und Kreditkarten in die Analyse einfließen und womöglich auch noch Eigenüberträge eine Rolle spielen. Umso schöner, dass sich das alles einfach und individuell einstellen lässt.

Immer wieder stellen George Userinnen und User die Frage, wie Kreditkartenzahlungen und der Finanz Manager zusammenpassen:

„Hallo, wie kann ich die Abbuchung der Kreditkarte (z. B. 6.000.-) aufteilen, sodass man die entsprechenden Zahlungen […] zuweisen kann?“

Die Antwort liegt im Menüpunkt Einstellungen im Finanz Manager: Dort können Sie selbst bestimmen, welche Konten und eben auch Karten der Finanz Manager analysieren soll und welche nicht. Einfach die Kreditkarte(n) hinzufügen und schon fließen die Zahlungen mit Kreditkarten in die Kategorien mit ein. Dafür fällt die monatliche Kreditkartenrechnung aus der Analyse raus, da sie sonst doppelt gezählt würde. Sagen Sie George hingegen, dass er Kreditkarten nicht berücksichtigen soll, dann scheint lediglich die Kreditkartenrechnung als eine große Gesamtausgabe von Ihrem Girokonto auf.

Mit oder ohne Eigenüberträgen?

Ebenso können Sie in den Einstellungen auch die Analyse von Eigenüberträgen steuern: Entscheiden Sie selbst, ob George Eigenüberträge zwischen Ihren ausgewählten Konten (z.B. zwischen Ihrem Giro- und Ihrem Sparkonto) in die Analyse Ihrer Transaktionen miteinbeziehen soll oder nicht. Falls Sie nur ein Konto für die Analyse auswählen, berücksichtigt George alle Transaktionen dieses Kontos, also auch die Eigenüberträge.

Ausgaben splitten?

Und um schließlich eine weitere häufige Frage vorwegzunehmen: Nein, derzeit können Sie Ausgaben z. B. der Kategorie Barbehebungen noch nicht „splitten“ – also von 100 Euro in Cash 60 Euro  den Lebensmitteln zuzuordnen und 40 Euro dem Kino. Aber ja, George arbeitet dran!

Kommentare

17 Comments

  1. Reinhard Fürlinger sagt:

    Hallo Georg

    Na da tut sich was.

    Ich arbeite mit dem Finanzmanager im Netbanking und vermisse eine Funktion in Georg.
    Im Fanzmanager kann ich die Entwicklung über einen Zeitraum betrachten wie sich eine Ausgabenkategorie entwickelt.
    In Georg habe ich diese Möglichkeit nicht, sondern nur wie der Anteil der einzelnen Kategorien ist.
    Es wäre wichtig ebenso die Entwicklung der Kategorien mit Linien oder Balkendiagramm zu sehen.
    Dies ist eigentlich ner Nutzen wie die Entwicklung läuft.

    LG Reinhard

    1. Dag Erik Zimen Dag Erik Zimen sagt:

      Lieber Reinhard,

      Diese Funktion haben Sie im Plug-in Budgets. Dort dann einfach für Ihre Wunschkategorie ein Budget erstellen und sich die Budget-Historie anschauen.

      Beste Grüße!

  2. Dr. Jerzy Zawodny sagt:

    Bei Auflistung der Kreditkartenumsätze gibt es folgendes Problem: Bei taggleicher Buchung eines Umsatzes und der Monatsabrechnung stimmt die Reihenfolge nicht. Alle nicht in der Abrechnung berücksichtigten Zahlungen sollten OBERHALB der Monatsabrechnung stehen, einfach genauso wie im alten, gut bewährtem Netbanking.

    1. Dag Erik Zimen Dag Erik Zimen sagt:

      Lieber Herr Zawodny,

      Das ist auch bei George so. Wenn dies bei Ihrer konkreten Monatsrechnung nicht der Fall war/ist, liegt das wahrscheinlich an einem falschem Buchungsdatum. Diese Problem können wir aber nur mit Ihren konkreten Userdaten analysieren. Bitte wenden Sie sich dazu direkt an den Support in George (hinter dem großen Fragezeichen rechts unten).

      Beste Grüße!

  3. Istvan Bodo sagt:

    Hallo „George“-Betrauerteam,
    ich bin ein zufriedener „George“-Nutzer. Ein dickes Lob für die diverse Hilfemöglichkeiten, wie man „George“ (noch besser) nutzen kann. Leider ein dickes Minus für die (m.M. nach zu frühe) Freigabe der Kategorisierung. Ohne die Möglichkeit, die Kategorien selber benennen zu können ist die Funktion für viele Anwender fast völlig nutzlos. Hat schon mal wer nachgedacht bzw. angeschaut, wie sie bei einem Firmenkonto (Einzelperson-Unternehmer) in der jetzigen Fassung ausschaut ?… Lieber deaktivieren, als jedes mal ärgern… Vorerst bleibt es bei mir bei „4 Stern Superior“, mit der richtigen Kategorisierung gibt es dann „5 Stern“.

  4. Christian sagt:

    Hallo, wie kann ich externe Kreditkarten (eg Miles & More Kreditkarte) die als einzelne grosse Abbuchung ausgewiesen ist aufsplitten? Bzw die Kartenumsätze importieren und dann einzeln kategorisieren? Danke C.Lutz

  5. Tali Tormoche sagt:

    Wenn ich eine s-Visa hab. Bei wem beantrage ich dass die offene Rechnung nicht auf einmal abgebucht wird, sondern in Raten? Deswegen heißt ja die Kreditkarte eigentlich Kreditkarte, bloß in Österreich nutzt niemand sie so, den ich kenne. Ich würde aber gerne. Also, mit meiner Sparkasse besprechen, oder mit VISA?
    Danke Tali
    p.s. Ich liebe Georg von Anfang an

    1. Dag Erik Zimen Dag Erik Zimen sagt:

      Hallo Tali,

      Also: Die Kreditkarte in George anklicken und dort dann auf das Submenü „Rückzahlung“… Dort kann man dann die Details festlegen und direkt beantragen. Die persönliche Betreuerin bzw der persönliche Betreuer kümmern sich dann innerhalb weniger Tage darum.

      George lieb Dich auch!

      Beste Grüße!

  6. Franz Teufl sagt:

    Ja, es freut mich ,wenn George besser wird. Was ich noch immer SEHR vermisse ist die Möglichkeit die Kategorien selber benennen zu können. Bei den Konten geht das ja auch!!!!!

    1. Dag Erik Zimen Dag Erik Zimen sagt:

      Lieber Herr Teufl,

      Konten und Umsätze sind wie Äpfel und Birnen und daher nicht so leicht vergleichbar. Aber ja, am Finanz Manager wird weiter gearbeitet, wenngleich derzeit andere, neue Features Priorität in der Entwicklung haben.

      Beste Grüße

  7. Martin Miksch sagt:

    Wäre toll wenn man auch die Prepaid Kreditkarten in die Analyse mit einbeziehen könnte, oder eben die Überweisungen auf die Karten splitten.

    Das ist zurzeit das einzige was ich noch vermisse.
    Ansonsten ist alles wirklich super, immer weiter so mit der tollen Arbeit!

    Freundliche Grüße
    Martin

    1. Dag Erik Zimen Dag Erik Zimen sagt:

      Lieber Martin,

      Ja, das wäre toll. Die Handhabung der Transaktionsdaten von Prepaid-Karten ist allerdings etwas komplizierter als bei herkömmlichen Kreditkarten: die Zahlungsdaten der Prepaid-Karten liegen nicht bei uns/George, sondern werden vom ausstellenden Vertragspartner, Money2Pay, verwaltet und von George lediglich angezeigt. Zur Zeit kann George diese Daten aufgrund der Art der Anlieferung leider nicht mitkategorisieren, weder automatisch, noch manuell. Aber zusammen mit Money2Pay arbeiten wir an einer Lösung, dass das bald wieder funktioniert.

      Beste Grüße!

      1. Martin Miksch sagt:

        Okay, sehr gut und danke für die schnelle Antwort.

        Des weiteren ist mir gerade aufgefallen, dass beim Summary Plug in, die Prepaid Karte zwar mit einberechnet wird, aber nicht deaktivierbar ist. Das ist für mich jedoch nicht weiter schlimm, da ich es in dem Fall eh so will, jedoch wird meine Unfallversicherung auch mit einberechnet und ist nicht deaktivierbar.
        Genauso ist es mir nicht möglich das Summary Plug in an die Stelle des Hauptkontos zu verschieben.
        Es wäre vielleicht überhaupt toll die Hauptkontokarte wie alle anderen ein- und ausblenden zu können, da ich nun auf der Summary eh ein überblick über alle Konten habe.

        Freundliche Grüße

        1. Dag Erik Zimen Dag Erik Zimen sagt:

          Lieber Martin,

          Das mit den Prepaids im Summary ist in der Tat ein Bug, der vor kurzem erst aufgetreten sein muss. Wir kümmern uns darum. Vielen Dank für den Hinweis

          Dass man die Summary Box hingegen nicht als „Hauptkonto“ definieren kann, ist so gewollt, da es sonst auf der Übersichtsseite Probleme gäbe bei der Anzeige der letzten Transaktionen auf dem Hauptkonto. Entsprechend kann man auch das Hauptkonto nicht ausblenden.

          Beste Grüße.

  8. Bettina Seeberger sagt:

    Mein Mann und ich haben Gemeinschaftskonten. Wir nutzen vielfach die Möglichkeit bei den Umsätzen eine Notiz und/oder Rechnungen hinzuzufügen.
    Das Problem für uns: diese Ergänzungen sind immer nur für den Verfüger ersichtlich, der sie hinzugefügt hat.
    Nun müssten wir jeweils jede Rechnung und/oder Notiz zweimal erfassen. Blöd !!!
    Bitte unbedingt die Wahl Möglichkeit schaffen: „Ersichtlich für alle Verfüger“ oder „Ersichtlich nur für den erfassenden Verfüger“.

    1. Dag Erik Zimen Dag Erik Zimen sagt:

      Liebe Frau Seeberger,

      Vielen Dank für diesen Hinweis. Sofern unsere Security da mitspielt (klingt jetzt nach der Standardausrede, ist aber so…), werden wir uns das sicherlich überlegen.

      Beste Grüße!

  9. Gerhard Hiebler sagt:

    Hallo „George“,
    finde all die Möglichkeiten welche du bietest echt super und ich nutze auch viele davon.
    Die Möglichkeit, auch eine Barabhebung zu splitten – das ist auch für mich das einzige, welches noch fehlt. Gut zu wissen, dass du schon daran arbeitest.

    Dennoch – echt super
    Gerhard Hiebler

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *