Zurück

„… so macht Banking Spaß!“

„Lieber George, …“ – Die Resonanz auf das Feedback-Gewinnspiel ist überwältigend. Zeit für eine persönliche Antwort von George.

George-Logo-10„Lieber George, so macht Banking Spaß – du hast immer gute Ideen und und bringst mich stets auf den neuesten Stand. Danke dafür!“
(Brigitte Pelwecki)

 

George-im-Oktober (1)

Liebe Freundinnen und Freunde,

Jetzt kennen wir uns schon eine ganze Weile. Und das ist schön so. Finden auch Sie …

Das „zurzeit beste Online-Angebot in Europa“ haben mich Fachleute neulich genannt (mehr dazu hier). Natürlich macht mich das stolz – richtige Freude aber bereitet mir Ihr überwältigendes Feedback!

Hunderte Mal haben Sie an dem Gewinnspiel aus meinem letzten Newsletter teilgenommen und mir mit „Lieber George, …“ die Meinung gesagt: persönlich und konstruktiv, kreativ und euphorisch.

Was soll ich sagen außer WOW!? Aber nachdem Sie so viele persönliche Worte gefunden haben, möchte ich Ihnen natürlich auch persönlich und etwas detaillierter antworten.

Zunächst an diejenigen unter Ihnen, die mir mit konstruktiver und in manchen Punkten berechtiger Kritik begegnen, so wie:

„Lieber George, Also schneller biste nich, genauso wie in Netbanking, vielleicht langsamer noch —– außerdem kann ich meine überweisungen nich zu dir übertragen, also netbankin besser! BIN GESPANNT OB DU DIESE KRITIK auch hier abdruckst ????“
(Peter Wlach)

Aber natürlich mache ich das! Kritik ist mir wichtig und ich nehme sie wirklich ernst, insbesondere gehäuft auftretende Kritikpunkte wie „fehlende Vorlagen aus Netbanking“, „Unübersichtlichkeit“, „wo bleibt der Wertpapierhandel?“ oder auch „Zu viele Apps – aber keine für Windows Phone“.  Sie können sich sicher sein, dass dies nicht ungehört verhallt. Und dass das George-Team an kontinuierlichen Verbesserungen und Erweiterungen arbeitet.

Glauben Sie mir, wenn ich auf den Weg schaue, den mir meine Mütter und Väter in der so genannten „Roadmap“ aufgezeichnet haben, dann habe ich großen Respekt davor, kann Ihnen aber versichern, dass da viele schöne Aussichten kommen. Nicht alles wird vielleicht Ihren Erwartungen entsprechen, dafür vieles diese übertreffen.

Einige von Ihnen vermissen auch ganz spezielle Funktionen oder Fähigkeiten – die ich allerdings schon habe:

George-Logo-06„Lieber George, Es wäre prima, wenn Du (…) eine Gesamtübersicht aller meiner Konten (mit Summe) bieten könntest.“
(Ludwig Hanzl)

Lieber Ludwig, das wäre nicht nur prima, das ist prima. Genau dies biete ich zum Beispiel mit dem kostenlosen Plug-in George + Summary.

Ich verspreche Ihnen allen aber, dass ich in Zukunft noch größeren Wert darauf legen werden, meine Details und manchmal etwas „versteckten“ Talente noch stärker zu erklären. Mein Team arbeit bereits daran, wie Sie auf mygeorge.at, hier im Blog und vor allem natürlich direkt in meiner Benutzeroberfläche selbst mehr über Dinge wie #Hashtags, rote Transaktionen, Eigenüberträge und so so vieles mehr erfahren können. Bleiben Sie gespannt, bleiben Sie George!

Und all denen – mehr als 80% der KommentatorInnen -, die mir so wundervolles Feedback wie solches geschrieben haben:

George-Logo-14„Lieber George, als ich dich das erste Mal sah, war klar: ich will George!!! Ich kann mein Leben bunter gestalten, bin fasziniert von deiner Intelligenz und du hast Persönlichkeit! Der perfekte Mann – und ich hab ihn!!!“
(Brigitte)

George-Logo-08„Lieber George, du bist jung, dynamisch, modern, informativ, kommunikativ, einfach zum Handhaben, bunt, überschaubar, statistisch und strukturiert. 10 Eigenschaften, die glücklich machen.“
(Angela Lampl)

George-Logo-13„Lieber George,
wie leicht ist Geldverkehr mit dir geworden – danke!“
(Judith Meister)

George-Logo-04„Lieber George, deine Jugendlichkeit und Einfachheit lässt alle anderen vor Neid erblassen.“
(Alexander Rausch)

George-Logo-11„Lieber George, ich steh zwar auf meinen markus aber bei bankangelegenheiten arbeite ich lieber mit dir.“
(Alexandra Depaoli)

George-Logo-12„Lieber George,
ich finde Dich einfach und unkompliziert – in Wahrheit musst Du eine Frau sein! :-)“
(Vero Lutz)

Danke! Das tut wirklich gut! Sehr gut! Es macht mich sprachlos und meine Eltern stolz. Und es spornt uns an, genau so weiterzumachen. Bzw. noch besser.

Vor allem aber möchte ich Ihnen sagen, dass es mich überwältigt, wie persönlich Ihre Beziehung zu mir ist. Denn ich glaube wirklich, dass es beim Banking nicht nur um Einfachkeit, Schnelligkeit und natürlich Sicherheit geht. Sondern immer mehr auch um Vertrauen und Persönlichkeit. Denn Geld ist persönlich. Schön also, wenn wir gemeinsam Ihre Finanzen persönlich nehmen.

Daher noch einmal ein besonders schönes Feedback von Ihnen:

George-Logo-09Lieber George,

Kleine Riesen werden groß,
Jeden Tag ein bisschen blos,
Und ein bischen jede Nacht,
Ja wer hätte das gedacht …

Das ist ein Auszug aus einem alten Kinderlied, das ich früher oft gesungen habe. Und es stimmt immer. Auch bei dir kleiner George. Du bist echt ein fescher Kerl und das was du schon kannst, erledigst du wirklich schnell.
Ich hoffe du bemühst dich weiter so wie bisher und lernst fleißig dazu.
Solltest du wiedermal krank werden, dann is das kein Problem, aber bitte sei so nett und sag bescheid. Und wenn es am selben Tag ist. Dann kennt man sich aus und macht sich nicht übermäßig Sorgen.

Gutes gelingen weiterhin,
Dein Markus

Ich glaube wirklich: Das ist der Beginn eines wunderbaren Bankings.

Die Heiratsanträge ziehe ich übrigens in Erwägung. Bis dahin viel Glück bei der Gewinn-Auslosung und viel Spaß beim Banking!

Herzlich,
Ihr George.

P.S: Die hier zitierten Kommentare sind noch nicht die Gewinner des Gewinnspiels.
Dieses läuft noch bis zum 15. Oktober.

Kommentare

63 Comments

  1. Romeo Reichel sagt:

    Was mir in „George“ abgeht, ist eine Übersicht über meine Konten in einer Tabelle, wie es sie im Netbanking gibt. Wichtig ist dabei auch, dass bei Fremdwährungskonten der entsprechende Eurobetrag aufscheint. Das sollte doch für Programmierer kein Problem sein. Für mich ist die konsolidierte Darstellung meiner Konten in e i n e r Übersichtstabelle jedenfalls eine „Conditio sine qua non“.
    Für Überweisungen bietet George Vorteile, sodass ich zeitweise „zweigleisig“ arbeite.
    MfG
    R. Reichel

    1. Dag Erik Zimen Dag Erik Zimen sagt:

      Lieber Herr Reichel,

      die Gesamtsaldo-Tabelle bereits auf der Übesichts-Seite mit dem kostenlosen Plug-in „George + Summary“ sagt Ihnen nicht zu?

      Beste Grüße!

  2. Joao Everard sagt:

    Ich finde George ganz cool, aber ich benutze immer noch das normale Netbanking. Sobald George auch Western Union Transaktionen machen kann, steige ich sofort um. Ist das überhaupt geplant?

  3. Franz Petz sagt:

    Geldangelegenheiten sind eine nüchterne Sache und sollen auch so behandelt werden. Ich brauche eine übersichtliche Oberfläche, die alles wesentliche enthält und nicht so überfrachtet wie im neuen System. Ich finde auch die Personalisierung äußerst kindisch. Wenn das Programm ordentlich und informativ gestaltet ist, finde ich mich auch ohne die Hilfe von George zurecht.
    Nachdem ich schon ein älteres Semester bin und nicht der Spiele-Generation angehöre, irritiert mich George und ich verwende nach wie vor netbanking. Jedenfalls kann ich dort die Kontenbewegungen leicht auf Excel downloaden. Bei George ist mir das auf Anhieb nicht gelungen. Vielleicht habe ich mich zu wenig damit befasst.

    Viele Grüße
    Franz Petz

  4. DI Siegfried Zechner sagt:

    Ich sehe bei der Verwendung von „George“ keinen Mehrwert für mich – im Gegenteil: für mich wirkt die Oberfläche unübersichtlicher (bunt ist nicht unbedingt besser). Und – das so schön propagierte „Mehr Übersicht“ in „George + Summary“ war doch in der Finanz-Übersicht auch schon vorhanden…

  5. Koitz Ernst sagt:

    Wertkartenhandy laden bei george noch immer nicht möglich??

  6. Roland Zimmermann sagt:

    so cool wie ihr George darstellt ist es aber nicht wirklich!

  7. Peter Newole sagt:

    Ich weiß nicht, ob das hier tatsächlich jemand liest. Wenn ja: vielleicht wäre es möglich, mir diese unsinnige Art von George-Werbezusendungen nicht zu senden?
    Ich will eigentlich nur ungestört meine Bankkonten verwalten (mühsam genug) und nicht noch dazu mit e-Mails eingedeckt werden.

    1. Dag Erik Zimen Dag Erik Zimen sagt:

      Lieber Herr Newole,

      Wie jeden anderen Newsletter können Sie natürlich auch den George Newsletter durch einfaches Klicken auf „Abbestellen“ jederzeit abbestellen.

      Beste Grüße

  8. Gottfried ILMING sagt:

    …beim Lesen der sehr interessanten Beiträge sind mir die vielen Tippfehler und Rechtschreibfehler aufgefallen.
    Sollte George nicht ein einfaches Rechtschreibeprogramm drüberlegen?
    Und warum antwortet manchmal George und manchmal Dag Erik Zimen ? Der heißt doch gar nicht George??
    Dennoch liebe Grüße und viel Optimismus für die Zukunft!
    Gottfried Iming

    1. Dag Erik Zimen Dag Erik Zimen sagt:

      Lieber Herr Ilming,

      Weil ich verantwortlich für den George Blog bin. Dort haben wir mehrere Autoren. „George selbst“ antwortet/schreibt nur in Ausnahmefällen.

      Beste Grüße.

  9. Erwin Rauscher sagt:

    Ich kann das von Selbstlob durchdrungene Marketing gut verstehen und damit leben. Die Vielfalt an Grafik u.a.m. gegenüber dem NETBANKING brauche ich zwar keineswegs, aber auch sie folgt eben den Trends der Zeit.
    Allerdings kann ich nicht nachvollziehen, dass die Touch ID sowohl am iPhone als auch am iPad ewig lang braucht, bis alles am Bildschirm sichtbar wird. Dafür habe ich auch bereits mit der SPARKASSE telefoniert, um mich zu überzeugen, ob ich alles richtig oder etwas falsch mache. Es liegt aber leider offensichtlich nicht an mir …
    Seither verwende ich wieder NETBANKING … viel schneller!

  10. baysan sagt:

    Leider mir funktioniert nicht mehr seit Jahren

  11. Christine Hofmann sagt:

    Mir fehlt ein Menüpunkt „Kontakte“. Derzeit muss man immer über eine Überweisung gehen, um in die Kontakte zu kommen.
    Generell fehlen mir die Vorlagen sehr. Ich hatte beispielsweise zwei Vorlagen „XY Sparkonto“ und „XY Girokonto“ und unterscheiden zu können. Von George wurde einfach ein Kontakt „XY Sparkonto“ angelegt und so wird auch überwiesen. Das ist aber nicht korrekt!!

  12. Christian Schnedlitz sagt:

    Mir gefällt es sehr gut, mir fehlt aber die schöne Finanzamtseingabemaske aus dem Netbanking. Das wäre super wenn die noch ergänzt werden würde.

    1. Dag Erik Zimen Dag Erik Zimen sagt:

      Lieber Herr Schnedlitz, was gefällt Ihnen denn an Georges Finanzamstüberweisung (öffnet sich automatisch, sobald im Empfängerfeld ein Finanzamt steht) nicht?

      Beste Grüsse!

    2. Ernst Kozbach sagt:

      George du bist sehr Intelligent und sehr brauchbar !

    3. Christine Hofmann sagt:

      Ich schliesse mich an!! Es wurde ein unnötiger Zwischenschritt eingezogen. Man muss diesen Vorschlag abstellen können und selbst wählen können, dass man eine Finanzamtsüberweisung machen will.

  13. Florian sagt:

    Wäre schön, wenn George bald ÜBERALL wäre… Windows Phone / Windows 10 Mobile…

  14. Gerhard Cadek sagt:

    In der täglichen Arbeit bringt George einiges an Erleichterungen. Das Abzeichnen einer großen Anzahl von Überweisungen etwa ist endlich komfortabel geworden. Allerdings funktionieren Auslandsüberweisungen nicht wirklich. Da spendet George schon mal Fehlermeldungen aus den Untiefen seiner Datenbanken anstatt die Überweisung korrekt abzuschliessen. EUR-Überweisungen im Euroraum funktionieren halbwegs, EUR-Überweisungen nach etwa China schaffe ich nicht, sonstige Fremdwährunsgüberweisungen holpern gewaltig. Es fehlen all die Eingabefelder, die im alten Netbanking vorhanden sind. George ist noch jung, er muß da sicher noch lernen.

    Grüße aus Wien

  15. Claus Haaser sagt:

    ich tue mich schwer dabei einen Vorteil gegenüber der alten netbanking Software zu finden …
    netbanking ist viel übersichtlicher, hat mehr Information auf einer Ansicht usw.

  16. Daniel sagt:

    George ist optisch und technisch wirklich gelungen! Gratuliere! Wenn er jetzt noch ein Ethical-Banking-Paket im Angebot hätte, dann könnten wir Freunde für immer werden. So werden sich unsere Wege möglicherweise bald trennen…

  17. Martin sagt:

    Das User interface schaut toll aus, ist wirklich übersichtlich, allerdings fehlt leider die Funktion wo ich direkt mit Western Union
    Geld ins Ausland senden kann. Da es die vorherige Plattform sehrwohl hat, benutze ich nach wie vor das alte Netbanking.
    mfg M.S.

    1. Dag Erik Zimen Dag Erik Zimen sagt:

      Lieber Martin,

      Die Western Union-Funktion wird bald auch in George verfügbar sein, auch wenn wir noch keinen konkreten Termin nennen können.

      Beste Grüße!

  18. matthias sagt:

    Hallo super Sache,

    denke eine der Besten Einrichtungen die so am Markt zur Verfügung stellen. Mir ist klar das so etwas auch kostet, aber erfreulich wäre eine George als kostenloses Girokonto wie bei vielen Banken schon erhältlich ist.

    Mfg

    1. Dag Erik Zimen Dag Erik Zimen sagt:

      Lieber Mathias,

      George ist ja kein Konto, sondern das Banking dazu. Als solches ist George natürlich kostenlos.
      Die Preise für Girokonten sind ein andere Frage. Aber auch da haben Erste Bank und Sparkassen sehr attraktive Angebote.

      Beste Grüße!

  19. Ernst Strommer sagt:

    Schon mehrmals habe ich ersucht eine Wahlmöglichkeit einzurichten, wo man sich aussuchen kann, ob die Cent (oder auch die Dezimalen bei Stück oder Kursen) nur halb so groß geschrieben sind oder normal. Ich weiß nicht, wer auf die vertrottelte Idee mit den kleinen Cent gekommen ist. Eine Buchhaltung muss stimmen und damit sie stimmt sind die Cent genau so wichtig wie die Euro. Mag sein, dass es in unserer Spaßgesellschaft Leute gibt, die aufgrund ihres Lifestyles an den Cent nicht interessiert sind. Wenn die Ihnen so wichtig sind, o.k,, ich jedenfalls werde ich weiterhin das Netbanking verwenden, mit dem ich vollauf zufrieden bin. Und wenn das einmal aufgelassen wird, werde ich zu einer Bank außerhalb des Sparkassensektors wechseln, wo die Cent normal groß geschrieben werden.

    Ernst Strommer

    1. Dag Erik Zimen Dag Erik Zimen sagt:

      Lieber Herr Strommer,

      Das war eine Design-Entscheidung der Übersichtlichkeit wegen und hat nichts mit einer vermeintlichen Missachtung von Cent-Beträgen zu tun.

      Tut uns leid, wenn Ihnen dieses Design nicht gefällt.

      BEste Grüße!

  20. Georg Mayrhofer sagt:

    Für mich ist das klassische Netbanking eine professionelle Business Applikation, sehr gut und übersichtlich.
    George haben scheinbar Spieleprogrammierer entwickelt – nein danke!
    Möchte nur wissen warum so intensiv Werbung dafür gemacht wird (bzw gemacht werden muss …).

  21. Christian B sagt:

    Hallo George,

    ich finde dich wirklich gelungen. Eine schöne moderne, schnelle Oberfläche, die einem das „graue“ Image einer Bank nimmt. Spitze. Jetzt kennst du meine Kontobewegungen schon länger (richtig lang wenn ich so nachdenke), und irgendwie wäre es doch schön, wenn du mir sagen könntest wie mein Konto in ein paar Monaten aussehen wird (sozusagen eine Art Forecast). Zum Beispiel praktisch wenn ich Urlaub buche, oder eine grössere Ausgabe ansteht (klar kann ichs mir selbst auch ausrechnen, aber eine kleine Grafik die die Wiederkehrenden Ausgaben gegen die Einnahmen abbildet wäre einfach nett).

    Was noch nett wäre, wenn die Transaktionen nicht mehr mindestens 24h dauern würden sondern vielleicht einfach nur noch Minuten oder Sekunden? Wenn ich in einem Geschäft einkaufe sehe ich die Transaktion schon wenige Minuten später im Kontoauszug. Wenn ich jedoch Geld überweise dauert es mitunter einen Werktag bis das Geld mein Gegenüber erreicht.

    lg
    Chris

    1. george george sagt:

      Lieber Chris,

      Danke für das Lob!
      Und – Surprise, surprise – an diversen Forecast-Modellen büffele ich gerade. Da kommt noch was, auch wenn ich noch nicht sagen kann, wie das dann genau aussieht.

      Ja, die Dauer von Transaktionen zwischen unterschiedlichen Bankinstituten. Darauf habe ich als George leider keinen Einfluss. Ich kann nur sagen: An mir liegt es nicht. George to George ist aber auf jeden Fall sehr schnell.

      Beste Grüße,

      Dein George

  22. Rudolf Jocher sagt:

    Hallo aus Ebensee,

    lieber Georg, habe dich scho ein paarmal tel. kontaktiert, probiere es jetzt mit diesen Zeilen:

    Meine Problem bzw. meine Frage an dich:
    Wieso kann man eine Sammelüberweisung ( zb.: 4 Rechnungen ) nicht in einer gemeinsamen Übersicht ausdrucken
    wie bei netbanking ?
    Man kann das nur, wenn an diesem Tag keine weiteren Kontobewegungen entstanden sind. Leider werden die dann auch
    zusammen ausgedruckt !!!
    Warum ging das bei Netbanking und nicht bei dir ?

    Oder mache ich etwas falsch oder finde diese Funktion nicht !!??

    Danke zweimal: für die rasche Antwort und wenn möglich für die Ergänzung in deinem Programm.

    Grüße aus Ebensee

    Rudolf Jocher

    1. Dag Erik Zimen Dag Erik Zimen sagt:

      Lieber Herr Jocher,

      Versuchen Sie es doch mal so: Grenzen Sie zunächst über die Suche diejenigen Transaktionen ein, die Sie drucken oder exportieren möchten (wenn die gewünschte Auswahl zu unterschiedlich ist und die Suche nicht das gewünschte Ergebnis liefert, dann zum Beispiel mittels eines Hashtags)
      Es werden dann nur die Umsätze gedruckt oder exportiert, die Sie tatsächlich ausgewählt haben.

      Beste Grüße!,

      Dag Zimen

  23. Marios sagt:

    Hallo,

    Es gibt auf die Online Version keine Gesamtübersicht aller meiner Konten (mit Summe)
    Bzw nach die Anmeldung dass ich sofort sehe meine verfügbar Betrag auf die Bildschirm
    Deshalb benutze ich noch immer das Normale netbanking!

    Danke

    1. Dag Erik Zimen Dag Erik Zimen sagt:

      Lieber Marios,

      Doch, genau diese Funktion gibt es. Aktivieren Sie einfach das kostenlose Plug-in „Summary“ im George + Store!
      Der verfügbare Betrag auf Ihrem Konto wird Ihnen ebenfalls bereits auf der Übersichtsseite angezeigt.

      Beste Grüße,

      Dag Zimen

      1. Marios sagt:

        Passt super Danke!

  24. Kurt Starnberger sagt:

    Um es auf den Punkt zu bringen: Die Netbanking Umstellung der Bank Austria hat mich zur Erste Bank getrieben und George hat das Potential mich wieder zurückzubringen.

  25. Verena sagt:

    Also ich bin total zufrieden mit dir ist coll super funktioniert immer und ist auch schnell
    Also immer weiter so

  26. Eva Benedikt sagt:

    Vermisse nach wie vor bei der Kreditkarten-Abrechnung die Möglichkeit -analog zu einer Abbuchung am Giro-Konto- eine Notiz zu schreiben, wofür ich das Geld ausgegeben habe. „Amazon Marketplace“ z.B. ist nicht sehr aussagekräftig. Jetzt druck ich die Kontoauszüge aus (im alten netbanking, in George find ich die Funktion nicht) – in winziger Schrift- und schreibe klitzeklein meine Notiz dazu (woran in mich nach 1 Monat noch erinnere…). Geht das nicht professioneller?
    Sonst komm ich mit George gut klar.
    Eva Benedikt

    1. Dag Erik Zimen Dag Erik Zimen sagt:

      Liebe Frau Benedikt,

      Da Kreditkartenumsätze im Hintergrund in unserem System ganz anders gehandhabt haben als die „normalen“ Umsätze auf Giro-Konten, ist es bislang nicht möglich, Notizen/Hashtags auf für Kreditkartenumsätze zu vergeben. Aber daran wird bereits gearbeitet, es dauert allerdings noch etwas.

      Ihre Kontohistorie (egal ob Kreditkarte oder Konto) können Sie jederzeit ausdrucken über das Drucker-Symbol rechts über der Umsatzliste, ebenso können Sie einzelne Umsätze jederzeit ausdrucken in den jeweiligen Umsatzdetails. Schließlich natürlich noch die Kreditkartenrechnungen, die Ihnen im Kreditkartenmenü angezeigt werden …

      Beste Grüße,

      Dag Zimen

  27. Helga Malik sagt:

    muss mich daran gewöhnen, bin ein älteres Semester, aber nach einer kurzen Zeit, wird es auch mich begeistern.

  28. Steiner Gerald sagt:

    George ist eine nette bunte Spielwiese mit einigen Verbesserungen. Jedoch ist der Netbankingauftritt ist für mich noch immer sympathischer, zackiger und klarer. mfg GS

  29. Mario Drißner sagt:

    Hallo George, du bist mir einfach zu verspielt. Das alte Netbanking ist wesentlich Übersichtlicher. Ich will Bankgeschäfte erledigen, soziale Netzwerke gibt es besere. Funktionen wie Kartenlimits kläre ich lieber persönlich.
    Aber jedem das seine.
    Sollte dein Chef in Erwägung ziehen das alte gute Netbanking (eines der besten in Österreich) abzuschalten dann werde ich in Erwähnung ziehen die Bank zu wechseln.
    Sorry George

  30. Hochegger Elisabeth sagt:

    Ja stimmt wirklich einfacher und übersichtlicher, muss mich noch ein bisschen zurechtfinden

  31. Reiner Reitinger sagt:

    George finde ich wirklich gut! Ein paar Verbesserungen wären vielleicht noch möglich: 1.) Wieso gibt es bei einer neuen Überweisung keine mit „IBAN“ gekennzeichnete Zeile? Da steht nur „An“, und nicht „IBAN“. Das irritiert ein wenig. 2.) Der aktuelle Kontostand, eigentlich die wichtigste Zahl, ist in der Kontohistorie nur relativ klein links oben zu finden. Könnte deutlicher sein, vielleicht sogar in die Auflistung der Kontobewegungen integriert sein. 3.) Dass das Kästchen links oben, links von „Girokonten“ Finanz-Übersicht bedeutet, habe ich nicht gleich kapiert. Warum ist das nicht auch ausgeschrieben?
    Danke und freundliche Grüße! Reiner Reitinger

    1. Dag Erik Zimen Dag Erik Zimen sagt:

      Lieber Herr Reitinger,

      Vielen Dank zunächst! Und nun zum Detail 😉

      1) Dass die erste Zeile in der Überweisung nur „an“ heißt hat den Hintergrund, dass George ermöglichen möchte, eine Überweisung zu beginnen, wie man will – entweder mit IBAN oder mit Namen. Je nachdem, was man eingibt, öffnet sich danach ohnehin das andere Feld. Das macht die Überweisung vor allem bei gespeicherten Empfängern noch schneller.

      2) Sie haben recht, der aktuelle Kontostand ist die wichtigste Info. Deswegen ist er schon auf der Übersichtsseite sofort zu sehen, un den Kontodetails oben links. Ebenso der verfügbare Betrag. Sorry, wenn er Ihnen nicht deutlich genug ist.

      3) Wenn Sie mit der Maus über das Icon ganz links gehen, sollte eigentlich ein sogenannter Tooltip namens „Übersicht“ aufscheinen.

      Beste Grüße!!

      1. Reiner Reitinger sagt:

        Lieber Herr Zimen!
        Vielen Dank für die Antwort!
        Ad 1.) Es bleibt für mich ein wenig irritierend, bei einer neuen Überweisung, die man tätigen möchte, zunächst das „Herzstück“ jeder Überweisung, nämlich den IBAN, nirgends genannt zu sehen. Da hätte ich viel lieber zwei Zeilen – eine mit Empfängerin bzw. An, und eine zweite mit IBAN (in der ja auch automatisch der IBAN eingetragen werden könnte, wenn eine bestimmte, schon bekannte Empfängerin ausgewählt wird, und umgekehrt). Das wäre für mich, auch vom Ablauf her, viel klarer als die jetzige Lösung.
        Ad 2.) Ich würde mir eine Integration des aktuellen Kontostands in die Auflistung der Kontobewegungen wünschen. (War das nicht früher so?)
        Ad 3.) Das weiß ich schon, dass dann ein Tooltip aufscheint. Aber warum ist an dieser Stelle ein Tooltip, warum steht dort nicht einfach „Übersicht“, so wie rechts davon „Girokonten“, „Karten“, „Sparen“ etc. ausgeschrieben ist. Das erscheint ein wenig unlogisch.
        Vielen Dank und freundliche Grüße! Reiner Reitinger

  32. G. Lichtblau sagt:

    Die Überweisungsvorlagen fwhlwn mir sehr, daher bleibe ich vorerst im guten alten netbanking und warte bis sich das noch ändert.

  33. Werner Strnadt sagt:

    Ich finde das alte System wesentlich übersichtlicher. Die Bilderln und Informationen des neuen Systems sind eher verwirrend, wenn man gewohnt ist seine Finanzen laufend zu warten. Es kommen viele überflüssige Meldungen. Schade um den Aufwand.
    MfG
    W.Strnadt

  34. Martin Kreiger sagt:

    Finde die automatische Übernahme von Überweisungsdaten spitze! Ganz toll wäre wenn stets die jüngste (letzte) Überweisungs“vorlage“ verwendet wird! Bis dato tauchen da auch welche aus 2013 2014 etc auf und ich habe nichts gefunden wo ich das einstellen kann. Auch wenn ich den Name des Empfängers ändere (gleiche Kontonummer) merkt sich mein lieber Jorschi das nicht, dafür muss ich eine komplett neue Überweisung machen, das finde ich sehr schade.
    Liebe Grüße
    MK

  35. Thomas Greiner sagt:

    Auch wenn viele so euphorisch zu sein scheinen: ich finde „George“ (was immer dieser Name bedeuten soll???) in seiner Funktionalität sehr gut, aber das ganze „Gequassel“ („Ich bündle jetzt…“ usw.) kindisch und eigentlich nervend. Mir wäre eine nüchternere Version wesentlich sympathischer. In dieser Form spricht mich persönlich George (und auch einige Bekannte von mir) überhaupt nicht an.

    Mit freundlichen Grüßen
    Thomas Greiner

    1. Dag Erik Zimen Dag Erik Zimen sagt:

      Lieber Herr Greiner,

      Das ist schade, auf der anderen Seite aber gleichzeitig auch einer der Punkte, zu dem wir sehr viel positives Feedback bekommen…

      Zum Namen George finden Sie die Erklärung übrigens auf mygeorge.at

      Beste Grüße!

  36. Artur Klaus Maurer sagt:

    Sende ihnen zum zweiten mal die Nachricht.
    Ich möchte gerne einen Betrag splitten d.h.
    Betrag von 100 €
    60 € für Lebensmittel und
    40 € für Treibstoff im Finanzmanager aufteilen
    Mbg
    Artur Klaus Maurer

    1. Dag Erik Zimen Dag Erik Zimen sagt:

      Lieber Herr Maurer,

      Wir bemühen uns, möglichst vielen Blog-Kommentaren direkt zu antworten, leider ist dies nicht immer möglich.
      Das von Ihnen angesprochene Splitten von Beträgen innerhalb des Finanz Managers ist bei George derzeit nicht möglich, es ist auch zumindest kurzfristig nicht in Planung, das kann sich mittel- bis langfristig aber ändern, je nachdem wie stark der KundInnenwunsch danach ist. Insofern vielen herzlichen Dank für Ihre Anregung, sie geht gewiss nicht unter.

      Beste Grüße

      1. Dieter-Erich Wenzl sagt:

        Lieber Herr Zimen!

        Wenn Sie die WICHTIGE Funktion Beträge im Finanz Manager zu Splitten als mittel- bis langfristige Priorität ansehen, kann ich mittel- bis langfristig Ihren Finanz Manager für meine Zwecke nicht gebrauchen!

        Liebe Grüße

        Dieter-Erich Wenzl

      2. Karl Bren sagt:

        Würde mich über ein Splitten von Beträgen im Finanz Manager (besonders Bankomat Behebungen) ebenfalls sehr freuen!

  37. Martin Richter-Trummer sagt:

    Guten Morgen George!
    – Warum funktioniert die App am I-Pad nicht im Querformat? Das wäre sehr viel praktischer und auch übersichtlicher!
    – Warum hast Du so viele zahlungspflichtige Apps, das gefällt mir gar nicht!
    – Wann funktioniert der Wertpapierhandel? Doch hoffentlich bevor Ihr Brokerjet abdreht?
    – Wann funktioniert der Einstieg bei Dir per Fingerprint?
    – Das Abmelden aus der App über die Einstellungen ist zu unpraktisch.
    – Wie kann ich Überweisungsdetails und auch andere Übersichten ausdrucken?
    Lieben Gruß

  38. Rudolf Mattle sagt:

    Ich bin vollauf zufrieden.

  39. Karin Strobl sagt:

    Ich finde George wesentlich besser als die ursprüngliche Version des Netbankings. Viel übersichtlicher!

  40. Monika Nenning sagt:

    Lieber George !
    Wäre es möglich, dass man sich beim George-app mit dem Zeichen-Code einloggen kann ? Dies wäre schneller und einfacher, als immer dies lange Nummer und Passwort eingeben zu müssen.
    LG Monika

  41. Reinhard sagt:

    lieber george,
    prinzipiell bist Du eine nette version von online-banking – version 2.0 oder so. aber ich finde das alte net-banking auch nicht schlecht – und habe mich daran gewöhnt. was ich garnicht mag ist die TV-werbung für george, das macht die sache unsympathisch …
    ich schau ab und zu mal rein – aber für mich ist das alte netbanking einfach auch gut.
    lg
    reinhard

  42. A. Unterberger sagt:

    Das darf ja nicht wahr sein: Ich kann meine Konto-Historie nur für den Oktober sehen. Wenn ich länger sehen will, verlangt die Bank Geld.
    Vielleicht etwas mehr Energie in den Kundenservice und weniger in Marketing-Schmähs legen!!

    1. Dag Erik Zimen Dag Erik Zimen sagt:

      Lieber Herr Unterberger,

      Sie können Ihre Konto-Historie jederzeit kostenlos bis zu drei Jahre zurück (plus das laufende Jahr) einsehen und durchsuchen. Lediglich wenn Sie diese Historie auf 7 Jahre (plus das laufende) erweitern wollen, kostet das entsprechende Plug-In „George + 7 Jahre Archiv“ € 0,49/Monat.

      Sollten Sie in Ihrem Konto nur die Historie von einem Monat sehen, dürfte ein individueller Fehler vorliegen, bei dessen Behebung Ihnen unser Service hinter dem großen Fragezeichen in George gerne weiterhilft.

      Beste Grüße!

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *