Zurück

Übersicht schafft Überblick

Es soll ja digitales Banking geben, bei dem alle Funktionen, die man braucht, in gut versteckten Untermenüs verstaut sind. Aber wenn man sich die neue George-Übersichtsseite ansieht, wirkt das wie ein Gerücht aus lange vergangenen Tagen.

Konten, Karten, Kredite – kurz: alles, was mir wichtig (beim Banking) ist – auf einen Blick. Auch die Plug-Ins, mit denen ich meinen persönlichen George bereits erweitert habe. Konten und Produkte werden in der Übersicht in Kartenform angezeigt, wobei ich die Größe der Karte per Mausklick anpassen kann. Klein, mittel oder groß, je nachdem wie viel Information gerade sichtbar sein soll.

blog_bild_Uebersicht

Mit der „Drag&Drop“-Funktion kann ich die Karten ganz nach Lust und Laune anordnen: Einfach die gewünschte Karte mit der Maus hin- und herziehen und die Übersichtsseite damit nach Belieben umräumen und organisieren. Und wenn ich etwas nicht mehr sehen möchte, einfach ausblenden.

Auch Gruppieren von Konten, z.B. alle Sparkonten oder alle Kreditkarten: Kein Problem: einfach die einzelnen Produktkarten übereinanderzeihen, Gruppe benennen, fertig. Geht übrigens auch in der Listenansicht.

Komplizierter wird es auch nicht, wenn es darum geht, die einzelnen Konten individuell zu gestalten. Für jedes Konto kann ich ein Foto hochladen und einen Namen vergeben. Dann noch die passende Farbe aus der George-Farbpalette ausgesucht, und schon werden die verschiedenen Konten und Produkte bunt und auf einen Blick wiedererkennbar – irgendwie praktischer und sympathischer als gesichts- und namenloses Grau in Grau mit IBAN.

Wenn aber doch einmal irgendetwas an George Rätsel aufgeben sollte, findet sich unter dem großen Fragezeichen rechts unten der Weg zur Lösung: Dort sind in einer kleinen Übersicht die Hilfe-Funktion, der Support-Chat sowie der Kontakt zum s Service Center versammelt. Auch Feedback kann hier per Screenshot und Kommentar direkt an das George-Team abgeschickt werden. Außerdem hält George dort noch ein paar Hilfestellungen in kurzen Tutorials parat.

Manche behaupten nämlich, George erklärt sich inzwischen am einfachsten und unterhaltsamsten selbst …

Kommentare

5 Comments

  1. Ulrich Mack sagt:

    Im August Newsletter unter „Mehr erfahren“ brauchte ich lang um zu erkennen, dass der mehrseitige Inhalt nur über das Erahnen eines unsichtbarem Scrollbars bzw. Schiebers durchsehbar ist.

    Die Letters stören durch ihr Mail-Size-Kaliber von rund 0,5 MB. Gleichzeitig wollte ich ihren Inhalt auffassen und festhalten.
    Im Druck waren es 7 Seiten, zufolge großzügiger Leerflächen! (sparsam 2seitig druckend, immer noch 2 Blatt voll Info, ohne die eingebauten Pop-Up weiterführenden Seiten.)
    Zum Entlasten meiner so durch ihr Limit beengten Mailbox machte ich meinen Versuch mit „Pocket“.
    Aber weniger Verwaltungs-Zirkus hätte man mit weit kleineren Newsletter eMails, die den unzähligen Newsletter-Beziehern die gleiche Information in sparsamer Weise als kaskadierende Links liefern könnten.

    1. Dag Erik Zimen Dag Erik Zimen sagt:

      Lieber Ulrich,

      Der Newsletter ist nicht vorrangig für einen Ausdruck konzipiert, auch die Größe von 0,5 MB ist für alle gängigen Mailprogramme kein Problem.

      Beste Grüße!

  2. Haberfellner G sagt:

    habe heute das Summary-PlugIn aktiviert. Offensichtlicht gibt es noch Fehler:
    Die für die Summierung ausgewählten Konten lassen sich nicht korrekt speichern.
    Es scheinen in meiner Übersicht 2 Summary-Felder auf. Eines davon lässt sich nicht verändern oder löschen (hat sich offensichtlich „verhakt“). Ach nach Neustart keine Änderung.

    lg
    Gerhard

    1. Dag Erik Zimen Dag Erik Zimen sagt:

      Lieber Gerhard,

      Vielen Dank für das Feedback. Bug-reports am besten immer gleich direkt in George (über das grosse Fragezeichen rechts unten) einmelden, dann kommen sie am gezieltesten und schnellsten im „Maschinenraum“ an.

      Diese Einmeldung habe ich aber bereits weitergeleitet. Vielen Dank nochmal und Frohe Ostern!

      Dag Zimen

    2. Dag Erik Zimen Dag Erik Zimen sagt:

      Lieber Gerhard,

      Wir haben uns das angeschaut. Basierend auf Ihren Angaben scheint uns das aber kein allgemeines, sondern ein spezifisches Problem zu sein. Zu dessen Lösung brauchen wir aber noch mehr Angaben. Deswegen bitte mit Verfügernummer und Browserdaten etc. an das s Service Center wenden, direkt in George (Über das große Fragezeichen). Die KollegInnen helfen und leiten gerne weiter. Und sind übrigens ausgesprochen nett! Auch die haben jetzt aber erstmal Ostern 😉 Deswegen besser bis Dienstag warten.

      In diesem Sinne: Schöne Feiertage!

      Dag Zimen

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *