Zurück

2012 bis Zukunft – Die Jahre von George

1819 wurde die erste Sparkasse Zentraleuropas als Erste oesterreichische Spar-Casse gegründet. 200 Geburtstagstorten später befinden wir uns im vollen Schwung der digitalen Welt und des Internetbankings. Aus der Vergangenheit lernen und gemeinsam in die Zukunft: Das sind die Jahre von George.

Von 4 Millionen George Nutzerinnen und Nutzern zu 200 Jahre Sparkasse – es mag ja fast so erscheinen, als hätte George einfach keine Pause vom fleißigen Feiern. Doch tatsächlich steckt zwischen den fliegenden Korken viel harte Arbeit und Fokus, um George auch weiterhin so erfolgreich zum Wachsen zu bringen.

2012 wurde alles rapide schneller, digitaler und einfacher – nur am Internetbanking haperte es noch. An einem Küchentisch in Wien wurde eine große, ja zu dem Zeitpunkt fast verrückte Idee geboren.

Kann Banking auch einfach sein? Für die, die nur das Nötigste brauchen. Und intelligent? Für die, die es eilig haben. Und persönlich? Für die, die vertrauen wollen. Und verständlich? Für die, die mit Zahlen nichts am Hut haben. Und unterstützen? Für die, die eine helfende Hand brauchen. Ja, kann Banking sogar Spaß machen? Für uns alle.

Es gab nur eine entscheidende Antwort, und das waren Menschen, die an sich, ihre Ideen und ihr Können glaubten. Und das taten sie.

So und nur so schaffte es George und jeder der dahinter stand 2015 Internetbanking einen neuen Namen zu geben. Zuerst in Österreich. Mit frischem Design, einer einfachen Übersicht, praktischen Features und einer persönlichen Sprache.

4 Jahre, über 4 Millionen Userinnen und User und unzählige Wachstumsschübe später können wir George in bereits 4 europäischen Ländern treffen, ja bald sind es dann auch schon 6.

Während George eine digitale Zukunft gestaltet, die sich lohnt, wird dabei nie auf Marie Schwarz vergessen, die als erste Kundin der Spar-Casse 1819 ihr erstes Sparbuch erhielt. Und darauf, wofür sie bis heute noch steht:

Was zählt, sind die Menschen.


Kommentare

1 Kommentar

  1. Sebastian Stertz sagt:

    Und wie lange wird es dauernd, bis basale Funktionen (sID bei glz. Nutzungsbedingung des Datentragerservices) funktionieren? Ebenso wie x, dem netten Helpdesk zT. schon vor ein, zwei Jahren eingemeldete Dinge?

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.