Zurück

4 Länder, 4 Millionen!

Ho ho ho hurra: George hat rechtzeitig vor dem Fest die Marke von 4 Millionen Kundinnen und Kunden geknackt. #BankingHasAName in Österreich, Tschechien, der Slowakei und Rumänien. And still counting …

#BankingHasAName

George ist europäisch.

Die erste Million ist bekanntlich die schwerste: 27 Monate brauchte George, um 1 Million Kundinnen und Kunden in Österreich zu gewinnen.

Nach 10  weiteren Monaten waren es 2 Millionen in Österreich und Tschechien.

7 Monate mehr und in Österreich, Tschechien und der Slowakei nannten 3 Millionen Menschen Ihr Banking beim Namen.

Zur 4. Million dauerte es nur noch 3,5 Monate, Österreich, Tschechien, Slowakei und Rumänien sei Dank, vděk, vďaka und mulțumire: Seit dem 18. Dezember um 10:32 Uhr sind 4 besser als 3.

Übrigens: Influencer, aufgepasst! Georges spektakulärer Instagram-Auftritt in Rumänien setzt ganz neue Maßstäbe – einfach mal beeinflussen lassen:

https://www.instagram.com/georgepeinsta/

#BankingHasAName

Wo soll das noch hinführen?

Erstmal nach Kroatien und Ungarn. Dort macht sich George als nächstes einen Namen, bevor es weitergeht. Das wird ein millionenschweres Fest – und viel Arbeit. Wir freuen uns drauf.

Kommentare

7 Comments

  1. Stephan sagt:

    Wann kann man Slovakische Konten in George einbinden? Würde ggf. ein Konto bei der Slovenska Sporitelna eröffnen, da bei der Erste Bank ja nicht mit einer kostenfreien Mobile Payment Lösung wie Google Pay zu rechnen ist.

  2. Tom sagt:

    Wann werden die eigens erstellten SEPA-Lastschriften nach Durchführungsdatum und nicht nach Erstellungsdatum dagestellt?

  3. Thomas sagt:

    Wann kommt Apple Pay?

    Lg Tom

    1. ronrupp sagt:

      Liegt an Apple, wann sie es für Österreich freischalten.

  4. Marc Vecsey sagt:

    Liebes Georg-Team! Super! Als begeisterter George-Nutzer freut mich diese Entwicklung. Wisst Ihr bereits, wann es (in etwa) das rollout in Ungarn geben wird? Wird es auch möglich sein, sich alle Konten unter einheitlicher Nutzerkennung anzusehen oder muss man sich immer umloggen?

    1. Dag Erik Zimen Dag Erik Zimen sagt:

      Lieber Marc,

      Ungarn und Kroatien sind die nächsten George-Länder, genau Zeitplänen können wir zum jetzigen Zeitpunkt aber noch nicht kommunizieren – aber Sie werden es bestimmt erfahren 😉
      Grenzüberschreitende Nutzung von George mit nur einer Verfügernummer ist (insbesondere im österreichisch-ungarischen Grenzgebiet) ein großes Thema und steht auf dem Tableau. Zum ungarischen George-Start wird es das Feature aller Wahrscheinlichkeit noch nicht geben, aber George sagt niemals nie .

      Beste Grüße und danke für Ihre Begeisterung!

  5. Philipp sagt:

    Liebes George-Team! Bitte fixt mal das Watchdog-System (Watchdogs lassen sich entweder überhaupt nicht aktivieren oder nach einer Deaktivierung nicht mehr erneut aktivieren).

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.