Zurück

Vom Suchen und Finden

Die Umsatzsuche gehört zu den innovativen Dingen, auf die George besonders stolz ist. Suchbegriff(e) eingeben, und Heureka! Aber wie funktioniert das im Detail? Hier ein paar findige Tipps …

Sie suchen, George findet, und zwar nach demselben Prinzip wie in der bekanntesten, weil findigsten Suchmaschine des WWW. Suchbegriff(e) eingeben und fertig. Ganz ohne eigene Felder für Zeiträume, Betreffzeilen, Ausschlusskriterien, Unds und Oders. Findig, wer die Tipps und Tricks zur Eingabe im Universalsuchfeld kennt.

Tipps & Tricks zur Umsatzsuche in George

Sie können all Ihre Umsätze bis zu 3 Jahre zurück durchsuchen, mit dem Plug-in 7 Jahre Archiv sogar bis zu 7 Jahre zurück (mehr Infos im George Store).

Ihre Suche können Sie entweder direkt auf der Übersichtsseite starten, dann durchsucht George all Ihre Konten und Produkte. Oder Sie suchen spezifisch nur innerhalb der Historie eines einzelnen Kontos, einer einzelnen Krediktkarte oder eines anderen Produkts.

Damit George möglichst treffsicher findet, was Sie suchen, können Sie Ihr Suchanfrage natürlich spezifizieren. Es gibt unzählige Suchoperatoren, die er versteht, einzeln oder in Kombination:

Suche

Datumsuche

  • nach exaktem Datum (Format: XX.YY.ZZZZ)
  • nach Zeitraum (XX.YY.ZZZ – XX.YY.ZZZZ oder XX.YY – XX.YY.ZZZZ)
  • nach Jahren (2017 oder 2016 – 2017)
  • nach Monaten:
          - jan, jan., january, Januar, Jänner, jän, jän.  
          - feb, feb., february, Februar, Feber  
          - mar, mar., mär, mär., march, März  
          - apr, apr., april, April  
          - may, Mai  
          - jun, jun., june, Juni  
          - jul, jul., july, Juli  
          - aug, aug., august, August  
          - sep, sep., september, September  
          - oct, oct., okt, okt., october, Oktober  
          - nov, nov., november, November  
          - dec, dec., dez, dez., december, Dezember
    
  • nach den letzten beiden Quartalen (quarter, Quartal)
  • nach der letzten Woche (week, Woche)
  • nach Attributen zu Tag, Woche, Monat, Quartal oder Jahr:
          - yesterday, gestern, today, heute  
          - last, previous, prior, vorige, voriges, voriger, letzte, letztes, letzter  
          - this, current, diese, dieser, dieses, aktuelle, aktueller, aktuelles  
    

Betragsuche

  • nach absolutem Betrag: z.B. 150 (plus/minus 10%)
  • positiver Betrag (Eingänge, Guthaben): z.B. + 150
  • negativer Betrag (Ausgänge, Schulden): z.B. – 150
  • größer/kleiner als: z.B. > 150, < 150
  • genauer Betrag: z.B. = 135,17
  • ungefährer Betrag: z.B. ~ 150
  • um die Betragssuche bei Ziffern auszuschalten, verweden Sie bitte Hochkomma:
      - 0815 -> George findet Buchungen mit dem Wert 815 € (plus/minus 10%)  
      - "0815" -> George findet Buchungen mit dem Text 0815 (z.B. Firma 0815)  
    

Textsuche

  • Schlagworte: Text (Definition: enthält „Text“)
  • exakter Text: „Text“ (Definition: entspricht „Text“ als Wort)
  • Boolesche Logik, wie bei Google etc.
  • Textfragmente bzw. Wortteile: z.B. Finanza -> George findet Finanzamt

And last but not least… Suche nach Hashtags oder Notizen

Wenn Sie eine spezifische Transaktion – oder mehrere – mit einem Hashtag oder einer Notiz versehen haben, finden sich diese noch schneller

  • z.B. #Einkäufe#Urlaub oder #Georgeistleiwand

 

Good to know!

Übrigens, diese und andere Tipps finden Sie auch in der Hilfe direkt in George! Einfach auf das große Fragezeichen klicken und George hilf wieter, spezifisch zur genauen Seite/Funktion, in der Sie sich gerade befinden (noch im Aufbau, aber Schritt für Schritt für mehr Seiten und Funktionen)

Kommentare

21 Comments

  1. Susanne Prieth sagt:

    Hallo Herr Zimen,
    beim Ausdrucken des Kontoauszugs fehlen die Buchungsbelege, obwohl ich das extra angeklickt hatte. Wie komme ich zu den Buchungsbelegen, die müssen auf jeden Fall mit dem Kontoauszuge auszudrucken sein.
    Freundliche Grüße,
    S. Prieth

    1. Dag Erik Zimen Dag Erik Zimen sagt:

      Liebe Susanne,

      Vielen dank für den Hinweis. Sie haben uns auf einen derzeit tatsächlich vorhandenen Fehler hingewiesen. Grundsätzlich werden Belege im Kontoauszug natürlich nur dann angezeigt, wenn die entsprechende Transaktion auch einen Beleg hat…

      Während wir an der Behebung arbeiten: Sie kommen zu den Belegen natürlich auch jederzeit über die Details der jeweiligen Transaktion in der Kontohistorie.

      Danke und beste Grüße!

  2. Günther Frank sagt:

    Mir fehlte bereits im Netbanking, leider auch in George, folgende Möglichkeit:
    >Einzugsaufträge, z. B. Grundsteuer, oä an das Magistrat zu verfolgen.
    Warum ist dies nicht möglich, habe dies bei meinem Zuständigen deponiert,
    dieser verstand meinen Wunsch, versprach mir eine Weiterleitung, bis dato keine Reaktion Ihrerseits…
    Bitte nochmal: Einzugsaufträge (Steuern, Amazongebühren, Ebaykosten) bitte als
    >AUSGABEN anzeigen!!!
    Vielen Dank, Günther Frank, Graz

    1. Dag Erik Zimen Dag Erik Zimen sagt:

      Lieber Günther Frank,

      Wenn wir Sie richtig verstehen, möchten Sie in Ihrer Kontohistorie einen eigenen Filter für Ausgaben, die per SEPA-Mandat eingezogen werden?
      Derzeit können Sie unter dem Menüpunkt SEPA-Mandate eine Liste aller aktiven SEPA-Mandate sehen, mit denen Dritte bei Ihnen einziehen dürfen. Dort finden Sie das Mandats-Datum sowie den Betrag des letzten Einzugs.
      Ansonsten haben Sie natürlich die Möglichkeit, in Ihrer Kontohistorie über die Suche nach der einziehenden Firma/Institution die entsprechenden Umsätze zu finden. Denn natürlich werden sie als Ausgaben angezeigt.

      Einen eigenen Filter für alle SEPA-Mandate in der Kontohistorie gibt es jedoch nicht, da haben Sie recht.

      Es wird im kommenden Jahr allerdings einige Neuerungen in George geben, eine davon wird auch Ihrem Wunsch zumindest sehr nahe kommen, wenngleich aus einer anderen Richtung.

      Beste Grüße!

  3. Ing. Franz Oeller sagt:

    Das System George ist bei Banküberweisungen nicht sehr professionell. So kann man unmittelbar nach der Überweisung keine Bestätigung ausdrucken (man muss dazu wieder auf das Konto gehen) und die Bestätigung vom Konto hat kein Logo der ausführenden Bank – im Geschäftsverkehr nicht gerade vorteilhaft. Weiters funktioniert der Zugriff auf die Vorlagen nicht gut, in den meisten Fällen wird das Überweisungsfeld blau und der weitere Vorgang ist blockiert.
    Eingegebene Überweisungen, die länger als 4 Wochen in der Zukunft liegen, werden nicht ausgewiesen und es kann dazu auch kein Nachweis ausgedruckt werden.
    Gesamt gesehen war das vorherige vom Bankhaus Krentschker & Co. verwendete System wesentlich praktischer und professioneller und nicht so eine „Pipifax-Schau“ mit hohem „Selbstbeweihräucherungsgrad“.
    Vielleicht sollten Sie sich auch das Internet-Banking der UniCredit Bank Austria zum Vorbild nehmen.

    1. Dag Erik Zimen Dag Erik Zimen sagt:

      Lieber Franz Oeller,

      Vielen Dank für Ihre Feedback.
      Zunächst zu Ihren vordatierten Terminüberweisungen. George zeigt diese vor der Historie des betreffenden Kontos an, wahlweise für die nächsten 7, 14 oder 30 Tage. Weiter in der Zukunft liegende Terminüberweisungen können Sie selbstverständlich auch einsehen, und zwar über Ihre Auftragsliste für alle Konten (hinter dem „Listen“-Symbol im oberen Hauptmenü). Diese Terminüberweisungen können Sie selbstverständlich auch ausdrucken bzw. als PDF speichern.
      Bei Kontoauszügen und Überweisungsbelegen zeigt George das Logo von erste Bank und Sparkasse an. Beim Bankhaus Krentschker & Co. scheint dies fehlerhaft zu sein, vielen Dank für den Hinweis, wir arbeiten dran.

      Zu Ihren Vorlagen: Inwiefern funktioniert bei Ihnen die Auswahl nicht? Sie kommen zu den Vorlagen entweder über das Adressbuch („Ihre Kontakte“) und den Filter Vorlagen oder über Georges automatischen Vorschläge beim Eingeben, also z.b. die Vorlage an Anna Musterfrau spätestens nach „A-N-N…“ im Namensfeld.

      Beste Grüße

  4. Rupert Steiner sagt:

    Ja lieber Georg, ich hätte auch einen Wunsch.

    Bei Hauptwohnsitz und Zweitwohnsitz kann ich nichts ändern – Buton “ ändern “ oder “ Papierkorb “ fehlt.
    Wie kann ich da etwas ändern ?

    1. Dag Erik Zimen Dag Erik Zimen sagt:

      Lieber Rupert,

      Unter „Kontaktdaten“ in den den Einstellungen sollten Sie diese Daten eigentlich „bearbeiten“ können. Gänzlich entfernen dürfen Sie einen Hauptwohnsitz natürlich nicht, nur verändern.
      Sollte der Bearbeiten-Button bei Ihnen nicht aufscheinen (Wir konnten das nicht nachstellen), wenden Sie sich bitte über das große Fragezeichen an den George Support, damit wir eine entsprechende Fehlermeldung konkret aufnehmen können.

      Bei einer Änderung Ihre Hauptwohnsitzes empfehlen wir Ihnen grundsätzlich, darüber hinaus auch Ihrer persönlichen Betreuerin bzw. Ihrem persönlichen Betreuer mittels kurzer s Kontakt-Nachricht (über die entsprechende Funktion direkt in George) bescheid zu sagen, das evtl auch in den Hintergrundsystemen der Bank evtl. bestimmte Produkte (z.B. Bausparer) verknüpft sein können, bei denen eine Änderung in George nicht sofort aufschlägt.

      Beste Grüße

  5. Dr Gerhard Niesner sagt:

    Wäre es möglich, bei gefundenen Umsätzen in der Detailansicht nicht nur das Datum, sondern auch die Nummer des Kontoauszugs anzuführen, der die Transaktion enthält? Es ist mühsam, die Info extra über den Menüpunkt Kontoauszüge zu holen…

    1. Dag Erik Zimen Dag Erik Zimen sagt:

      Lieber Gerhard Niesner,

      Vielen dank für Ihre Anregung, aber aus Verständnisgründen: Dürfen wir fragen, wozu genau Sie diese Funktion benötigen würden?

      Bei neuen Umsätzen könnte zudem diese Funktion auch gar keine Anwendung finden, da ja ein Kontoauszug dazu noch gar nicht erstellt ist. Sie erstellen Kontoauszüge ja selbst über das entsprechende Menü rückwirkend.

      Beste Grüße!

  6. Christian Bartl sagt:

    Im Netbanking wird im Register „Finanz-Übersicht“ die „Summe über alle Konten“ die Gesamtsumme in EURO angezeigt. Das heißt, auch wenn Konten in Fremdwährungen vorhanden sind, dann wird der Kontostand dieser Konten in der Gesamtsumme in Euro umgerechnet. Im George wird für jede Währung eine Summe angezeigt, es erfolgt leider keine Umrechnung in Euro.
    Ich fand die Anzeige im Netbanking praktischer, kann das wieder geändert werden?
    Beste Grüße!

    1. Dag Erik Zimen Dag Erik Zimen sagt:

      Lieber Christian,

      Kartenansicht: Wenn Sie sich dort die Gesamtübersicht mittels des Plug-ins Summary generieren, zeigt George neben den Fremdwährungskonten auch das Euro-Äquivalent an.
      Listenansicht: Die Fremdwährungskonten wird von George das Euro-Äquivalent zum Tageskurs als „Mouseover“ angezeigt, aber in der tut nicht bei der Summe der Produkte. Ist als Verbesserung für eines der nächsten Updates geplant.

      Beste Grüße

      1. Christian Bartl sagt:

        Lieber Erik,

        vielen Dank für Ihre rasche Antwort. Ihre beschriebene Einstellung bringt zwar eine Verbesserung, die Anzeige hinkt aber noch immer gegenüber Netbanking hinterher. Ich sehe nun auf dem Fremdwährungskonto auch das Euro-Äquivalent aber auf dem Summary Kärtchen wird nach wie vor keine Gesamtsumme aller Konten in Euro angezeigt.

        Beste Grüße

  7. Doris Haberbusch sagt:

    Bei den monatlichen Kontobewegungen wird der Monatsanfang am Ende der 1. Seite angezeigt anstatt von oben nach unten angelistet, also z.B. Kontobewegung vom 1. Oktober hätte ich gerne in der 1. Zeile oben stehen und nicht in der letzten Zeile der 1. Seite. Das kann man doch sicher ändern, wir lesen in Österreich von oben nach unten so viel ich weiß. Beim good old netbanking war es so .

    1. Dag Erik Zimen Dag Erik Zimen sagt:

      Liebe Doris,

      Wenn Sie nicht über die Funktion Kontoauszüge gehen, sondern über den Export von Umsätzen aus der Kontohistorie (oben rechts neben dem Druckersymbol) können Sie auswählen, ob im exportierten Dokument das Buchungsdatum in aufsteigender oder in absteigender Reihenfolge angezeigt werden soll.

      Beste Grüße!

  8. Mag. Brigitte Bauer sagt:

    Mit Netbanking konnte ich Zahlungseingänge in gleicher Höhe (z. 8.350,00 oder 1.200,00) auflisten lassen, auf Jahre zurück.
    George listet diese Beträge auch auf, allerdings werden Beträge anderer Höhe (z.B,. 8000,00 oder 1.000,00) darunter gemischt. Ich habe noch keinen Weg gefunden, das zu unterbinden.

    1. Dag Erik Zimen Dag Erik Zimen sagt:

      Liebe Brigitte,

      Wenn Sie in George einen Betrag suchen, findet er alle Umsätze mit diesem Betrag +/- 10%. Wenn Sie einen genauen Betrag suchen, geben Sie bitte einfach = 1200,00 ein.

      Mehr Tipps zur Suche finden Sie in der Hilfe in George (hinter dem Fragezeichen) oder Hier

      Beste Grüße!

  9. Gottfried Stockinger sagt:

    Jetzt wird also George von allen Benutzern verwendet. Da sind auch ältere Menschen dabei und viele, die der englischen Sprache nicht mächtig sind. Ist es wirklich notwendig, dass man z.B. statt „Gut zu wissen“ unbedingt „Good to know“ schreiben muss? Ist es wirklich notwendig, dass bei uns alles Neue und Moderne mit einem englischen Begriff versehen werden muss? Ist unsere deutsche Sprache es nicht mehr wert, auch im Geschäftsleben ganz normal verwendet zu werden?

    1. Dag Erik Zimen Dag Erik Zimen sagt:

      Lieber Gottfried,

      Wenn Sie sich in George umschauen, werden Sie sehen, dass er in seinem Deutsch (bisweilen auch Österreichisch) Anglizismen z.B. so gut es geht zu vermeiden versucht. Ebenso komplizierte Fachbegriffe etc.
      Bitte nehmen Sie nie Zwischenüberschriften in einem Blogartikel nicht fürs Ganze.

      Beste Grüße

  10. DI Ernst WEWALKA sagt:

    Nach welchen Ähnlichkeitskriterien wird die Liste „Ähnliche Transaktionen anzeigen“ zusammengestelt?
    Grund der Frage:
    Bei Suche der Kontobewegungen zugunsten „Naturkraft …..“ über die Suchfunktion werden mir alle monatliche Abbuchungen seit Vertragsbeginn bis heute angezeigt.
    Über „Ähnliche Transaktionen anzeigen“ werden aber Abbuchungen unterdrückt:
    Für zB die Monate Mai bis Juli wird die Abbuchung nicht angezeigt, sehr wohl aber für die Monate April, August bis Oktober.

    1. Dag Erik Zimen Dag Erik Zimen sagt:

      Lieber Ernst,

      Handelt es sich dabei immer um Abbuchungen mittels derselben SEPA-Lastschrift? Bei SEPA Lastschriften wird nämlich unter andere die „mandats-ID“ zur Gruppierung der „ähnlichen Transaktionen“ herangezogen.
      Ansonsten scheint dies eher ein individuelles Problem zu sein, das wir in Ermangelung Ihrer Userdaten hier nicht in Ferndiagnose analysieren können. Daher empfehlen wir, sich dazu direkt in George an den charmanten Support zu wenden.

      Beste Grüße!

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *