Zurück

Willkommen bei George, Apple Pay!

Das Warten und Nachfragen hat ein Ende, Apple Pay ist ab sofort in Österreich verfügbar. George und die Erste Bank und Sparkasse sind natürlich von Anfang an dabei. Und so einfach funktioniert die Aktivierung mit George …

Mit Apple Pay zahlen Sie wie zuvor, jetzt endlich  auch in Österreich. Die Gerüchte brodelten bereits, am 24. April in den frühen Morgenstunden war es dann soweit, der Bezahldienst startete ganz offiziell.

Erste Bank und Sparkasse sind als erste österreichische Bank natürlich dabei und mit George wird die Aktivierung zum Kinderspiel: Direkt in der George App können Sie Ihre Karten zum Apple Wallet hinzufügen und sofort mit Ihrem iPhone oder Ihrer Apple Watch kontaktlos bezahlen.

Aktivierbar sind alle s Kreditkarten (Mastercard und Visa), die neuen Debit Mastercards sowie alle Maestro BankCards.

Mehr dazu auf www.sparkasse.at/apple-pay

Und Android?

Natürlich können auch Android-User bequem und sicher mit dem Smartphone bezahlen. Aktivieren Sie einfach Ihre s Kreditkarte (Mastercard und Visa) für Mobiles Bezahlen in der George App und schon ist das Android-Smartphone Ihr kontaktloses Zahlungsmittel. Auch die neuen Debit Mastercards werden bald für diese Funktion verfügbar sein.

Und jetzt viel Vergnügen in der Zukunft des Bezahlens!

Kommentare

5 Comments

  1. blueJack sagt:

    Gibt es bereits einen ungefähren Zeitraum, wann die neuen Debitkarten in der Android-App als kontaktloses Zahlungsmittel verwendet werden können?

    1. Tobias sagt:

      „Bald“ heißt vermutlich nie.
      Die Android App wird in letzter Zeit gefühlt leider sehr vernachlässigt.
      Seit Monaten wird versprochen am undefinierbar aussehenden Benachrichtigungs-Icon was zu ändern. Nichts passiert.
      Wenn man auf ein neues Smartphone wechselt, bekommt man auf diesem jede Notification doppelt.
      Und der Inhalt der Notification ist nichtssagend. Auch hier wird in den Kommentaren im Play Store schon seit langem Besserung versprochen.
      Und mit der aktuellen App muss man jetzt alle 3-4 mal beim Login sIdentity verwenden, der reine Fingerprint reicht nicht mehr. Macht das ganze sehr mühsam.

      War eigentlich immer sehr überzeugt von George, aber in letzter Zeit geht es irgendwie in die falsche Richtung.
      Apple Pay find ich auch gut, aber warum Google Pay im Gegenzug ignoriert wird, verstehe ich nicht. Immerhin klappt Garmin Pay, aber es wäre schön gewesen, auch am Smartphone keinen PIN mehr zu benötigen bei Zahlungen > 25 Euro.

      1. Alexander sagt:

        Da muss ich dir leider zustimmen. Das mit dem Icon ist wirklich schrecklich, und das geht nicht seit Monaten so, sondern wirklich seit Jahren. Das war schon bei QuickCheck so, und als die Benachrichtigungen in George implementiert worden (das ist sicherlich schon 1-2 Jahre her) wurde anscheinend einfach exakt das Modul von QC ohne eine einzige Anpassung übernommen. Ich habe das damals SOFORT gemeldet und seit dem mindestens 5 Mal in verschiedenen Kanälen (mind 2 Mal hier, 2 Mal auf Twitter, per Mail..) bemängelt und immer hieß es, das wird bald behoben…

        Ich sehe ja ein, dass es ein bisschen eine Arbeit ist, das System komplett zu überarbeiten, um z.B. den Betrag in die Benachrichtigung zu implementieren (aber auch das sollte mit einem so großen Team in 2 Jahren absolut kein Problem sein), aber ich kenne mich ein bisschen aus und weiß, dass das Reparieren eines Icons eine Arbeit von Minuten ist und dass das immer noch nicht passt, spricht eher für Ignoranz als für Inkompetenz (wenn auch das auch), und finde ich für den fortschrittlichen George wirklich ein bisschen peinlich.

    2. Tobias sagt:

      Passend zum Thema bald ist auch, dass für Jänner sowohl der automatische Sync beim Multi-Banking, als auch der Sync via App angekündigt wurde.
      Jetzt haben wir Mai und beides ist immer noch nicht da.

  2. Thomas sagt:

    Schön dass ihr bei den ersten dabei seid die in Österreich Apple Pay anbieten.
    Die Vorfreude darauf war bereits riesig.

    Schön wäre noch wenn bei der neuen Debit Mastercard die Möglichkeit einer Benachrichtigungsfunktion wie bei den Kreditkarten geben würde, damit man über Abbuchungen und Autorisierungen informiert werden würde.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.